Am Freitag, den 6. März 1953, wurde in einer Gründungsversammlung durch Landrat Gaßner die Verkehrswacht für Stadt und Landkreis Neuburg a. d. Donau ins Leben gerufen. In der Neuburger Rundschau ist nachzulesen:


„Seit Freitag zählt zu den 74 Verkehrswachten, die in den verschiedenen Landkreisen Bayerns bereits bestehen, als jüngste die Verkehrswacht Neuburg in der Landesverkehrswacht Bayern. Als 1. Vorsitzender wurde Dr. Graf von Henckel gewählt, während der Geschäftsführer der LVW Dr. Kuhlig in vortrefflicher Ausführung die Ziele und Aufgaben der VKW Umriss. Die Arbeit dieser Einrichtung, die angesichts des täglich zunehmenden Straßenverkehrs und der damit verbunden Gefahrenquellen für alle Verkehrsteilnehmer einem dringenden Bedürfnis entspricht, ist ebenso vielseitig wie umfangreich. Sie dient letztlich der Sicherheit für Leben, Gut und Gesundheit der Verkehrsteilnehmer. Die Beseitigung von Gefahrenstellen und die Ausbringung von Warntafeln und sonstige Zeichen für der öffentlichen Verkehr und vor allem die Erziehung sämtlicher Verkehrsteilnehmer, angefangen beim Besuch des Kindergartens bis zum Rowdy am Lenker und Steuer, gehören zu den dringendsten Aufgaben des VKW.“

 

Auf die Bedürfnisse der heutigen Zeit zugeschnitten haben diese Aussagen von 1953 auch heute noch ihre Gültigkeit.

  • 1953 – 1955 Dr. Graf Henckel von Donnersmarck
  • 1955 – 1972 Hans Braun
  • 1972 – 1993 Rüdiger Stalmann (heute Ehrenvorsitzender)
  • seit 1993 Ingolf Süß